WER HAT THE VOICE SENIOR GEWONNEN

Kirchenchor-Sängerin gewonnen "The Voice Senior"

16.12.2019, 09:24 ansehen | dpa

*

Du schaust: Wer hat the voice senior gewonnen

"The Voice Senior": das Kandidatin monika Smets gewinnt das Finale ns Sat.1-Show. (Quelle: jörg Carstensen/dpa )


Sie hätte zuvor noch nie allein bevor großem publikum gesungen. Nun verfügen über Monkia Smets das Finale der Ü60-Castingshow zum sich entschieden. Einige ns Zuschauer ärgerten wir aber über eine bekanntmachung von Sat.1.




Mehr sehen: Dieselskandal: Welche Autos Sind Vom Abgasskandal Betroffen, Abgasskandal




Mehr sehen: Was Kann Man In Frankfurt Machen Mit Freundin In Frankfurt Unternehmen?

Kirchenchor-Sängerin monika Smets aus Mönchengladbach hat in dritten Advent die Ü60-Castingshow "The Voice Senior" oben Sat.1 gewonnen. Das 68-Jährige setzte sich innerhalb Finale am Sonntagabend gegen sieben Mitstreiter durch. "Ich bekam es nicht zinn können. Vielleicht haben meine Lieder ns Menschen bei der Weihnachtszeit mehr berührt", sprechen Smets nach ns Show. 

Die Musikerin, die zuvor noch nie allein vor großem publikum gesungen hatte, überzeugte ns Zuschauer und ihren Coach Sasha mit Mozarts Werk "Exsultate, Jubilate: Alleluja" und von klassischen Weihnachtslied "Adeste fideles". "Monika ist ein Diamant, der viel zu lange vergraben zu sein – in Mönchengladbach", genannt Sasha zu seine Schützling. "Sie hat kommen sie Recht gewonnen."

Zeitversetzung sorgt zum Kritik

Die Finalshow das ende Berlin, bei der auch Max Giesinger und Lotte ("Auf das, was da noch kommt") auftraten, wurden mit einen 45-minütigen Zeitversetzung ausgestrahlt. Entsprechend Sat.1, "damit ns Finalisten zwischendurch sogar mal der atem können".


Das verärgerte allerdings etliche Zuschauer, die oben Twitter anmerkten, dass die Information by die Zeitversetzung sogar früher hatte kommuniziert importieren können. Das Zuschauervoting wurde in Ende noch live aus dem Studio gesendet, was ns Stimmung bei vielen dann sonstiges aufzuheitern schien."Schön, dann kommuniziert ns auch bei der Beginn das Sendung, da ich werde es haben jeder Verständnis dafür und selbst einmal ihr von anfang "Live" eingeblendet hättet, wäre es auch ok gewesen," schrieb zb ein Nutzer.

Schon beim Finale ns letzten Staffel hatte es bei den sozialen netzwerk Kritik in Finale gegeben. Das war um zu Großteil nämlich bereit einen monat zuvor aufgezeichnet worden, ns Verkündung ns Siegers nach dem Voting ns TV-Publikums finden schließlich live statt – jedoch ohne Coaches und Publikum. 

Dritte Staffel kommt trotz schlechter Quoten

Die insgesamt vier befolge der zweiten "Voice Senior"-Staffel kamen bei den sozialen medien mehrheitlich geldstrafe an, konnten aber die Quoten ns Vorjahres nicht wiederholen. Die dritte problem sahen, parallel damit ARD-"Tatort", um herum 1,6 Millionen personen – ein Minusrekord. Für ns kommende jahr ist bereits eine dritter Staffel angekündigt.