WELCHE KOSTEN DÜRFEN AUF MIETER UMGELEGT WERDEN

Es zu sein jedes Jahr ns gleiche Ärger für viele Mieter: die Neben- und Heizkostenabrechnung. Nicht zeigen Wasser- und Heizkosten steigen nahezu jährlich, sondern sogar viele weiter Kosten. Aber welche kosten sind tatsächlich umlagefähig?


*

Rechtsgrundlage

Die Nebenkostenabrechnung gehört damit Mietrecht. Allgemeine Vorschriften gründen sich in dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Nach § 556 BGB können Vermieter und Mieter in dem Mietvertrag vereinbaren, das der Mieter neben das Miete sogar etwaige Nebenkosten anziehen soll. Allerdings kein alle kosten des Vermieters umlagefähige Betriebskosten im Sinne ns Betriebskostenverordnung (BetrKV).

Du schaust: Welche kosten dürfen auf mieter umgelegt werden

§ 1 absatz 1 BetrKV bestimmt dazu, das Betriebskosten anzeigen solche sein können, die zum Eigentümer oder Erbbauberechtigten durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch andauernden entstehen. Ns heißt, sie dürfen no einmalig, sondern müssen regelmäßig – nicht noch notwendigerweise jährlich – entsteht (so sogar das bezirksgericht Siegen mit urteil vom 23.04.1992, Az: 3 s 43/92).

§ 2 BetrKV listet im persönlich auf, welche ausgaben tatsächlich oben den Mieter umgelegt bekomme dürfen:

Laufende öffentliche Lasten des Grundstücks (also ns Grundsteuer)Kosten das WasserversorgungKosten ns EntwässerungHeizkostenWarmwasserkostenKosten verbundener Heizungs- und Warmwasser VersorgungsanlagenAufzugStraßenreinigung und MüllabfuhrHausreinigung und UngezieferbekämpfungGartenpflege (nicht dennoch die Neuanlage einer Gartens)AllgemeinbeleuchtungSchornsteinreinigungSach- und HaftpflichtversicherungenHauswartKosten für Gemeinschaftsantenne hagen Breibandkabelnetz(Modernisierungen sind kommen sie dulden und deshalb umlagefähig; deshalb der Bundesgerichtshof mit urteil vom 20.07.2005, Az.: VIII ZR 253/04)Kosten für maschine Wascheinrichtung„sonstige Betriebskosten“

Sonstige Betriebskosten

Der sog. Auffangtatbestand ns „sonstigen Betriebskosten“ anfrage regelmäßig ns Auslegung weil die Rechtsprechung. An der Regel die folgenden kosten anerkannt:

Überprüfungskosten für die AbflussrohreAufwendungen für AbwasserreinigungsanlagenWartungskosten von GasgerätenWartungskosten von BlitzschutzanlagenWartungskosten by installierter Haustechnik, insbesondere Alarmanlagen und NotstromaggregateWartung von Feuerlöschern und brandschutztechnischen basis (nicht dennoch die Installation by Feuerlöschern)Aufwendungen für eine Videoüberwachung (soweit gestattet und notwendig)Kosten für ein Pförtner (soweit notwendig; bgh mit Beschluss stammen aus 05.04.2005, Az.: VIII ZR 78/04)AllgemeinstromBeleuchtungskosten für den HeizraumReinigungskosten für Lichtschächte und MüllbehälterReinigung ns Dachrinnen und Fassaden (soweit erforderlich)Betriebskosten einen Dachrinnenheizung (soweit erforderlich)

Keine sonstigen Betriebskosten

Demgegenüber folgende Kosten an der Regel no umlagefähig:

Versicherungskosten für Umweltschäden, Mietausfall und RechtsschutzVerwaltungskosten, auch die durch eine Hausverwaltung anfallen, zusätzlich Instandhaltungs- und Instandsetzungskosten (vgl. § 1 absatz 2 BetrKV)Abhaltung über MietersprechstundenReparaturkostenKosten für Arbeitsmittel und GeräteKosten für das Bewachung von Grundstück und GebäudeÜberprüfung ns Gesamtzustandes von Grundstück und GebäudeKostenaufwand für Leerstand, d.h. Leerstehende WohnungenNeuanlage eines Gartens, allerdings die kosten für ns Gartenpflege

Nebenkostenvorauszahlung oder Nebenkostenpauschale?

Das Mietrecht stellt von Vermieter frei, ob und inwieweit das Nebenkosten oben seine Mieter umlegen möchte. Innerhalb Mietvertrag tun können daher sowohl eine Nebenkostenvorauszahlung zusammen auch eine Nebenkostenpauschale einverstanden werden.

Bei das Nebenkostenvorauszahlung leistet ns Mieter einer monatliche Vorauszahlung. Ns Vermieter muss dies Nebenkosten nachher einmal innerhalb Jahr abrechnen. Ergibt sich, dass bei dem entsprechenden Abrechnungszeitraum die Nebenkosten niedriger waren zusammen die Vorauszahlung, deswegen muss der Vermieter das Überschuss dem Mieter erstatten. Innerhalb umgekehrten fall muss das Mieter eine Nachzahlung leisten.

Mehr sehen: Welche Hörgeräte Batterien Halten Am Längsten, Hörgerätebatterien

Bei ns Nebenkostenpauschale auf der anderen seite zahlt der Mieter ein vereinbarten Pauschalbetrag. Mit das Leistung dies Pauschale zu sein alle Nebenkosten abgegolten.

Ist ende dem Mietvertrag nicht eindeutig zu entnehmen, ob der Vermieter eine Nebenkostenvorauszahlung oder einer Nebenkostenpauschale vereinbart hat, dafür muss ns Vertrag aufgrund die schüssel ausgelegt werden. Enthalten sind „anzurechnende Pauschale“ und „Vorauspauschale“ in der weitsichtig Indizien für einer Nebenkostenvorauszahlung (so bgh mit urteil vom 13.02.2008, Az.: VIII ZR 14/06). Ist eine Vertragsauslegung no möglich, deswegen trägt ns Vermieter das Risiko, mit der Folge, dass für den Mieter stets das günstigste Vertragsregelung gilt.

Wie importieren die Betriebskosten abgerechnet?

Die Abrechnung der Betriebskosten für ns einzelnen Mieter berechnet sich aus einer kombination der nächste Umlageschlüssel (auch Verteilerschlüssel genannt):

Wohn- und / hagen Nutzfläche (in Quadratmeter)Personenanzahl aller Mieter (als Durchschnittswert, multipliziert mit der nummer der Mieter in den getrennt, persönlich, instanz Wohnungen)Wohneinheitennach Mieteigentumsanteilen (muss allerdings vertraglich ich bin damit einverstanden sein)nach Verbrauch (zum Teil rechtlich vorgeschrieben)

Rechtstipp:

Die deutsch Gerichte von häufig über Streitfragen in dem Mietrecht zu entscheiden. Nicht selten spielt die Betriebskostenabrechnung (also sowohl ns Nebenkostenabrechnung als auch die Heizkostenabrechnung an sich) eine erhebliche Rolle. Nein Wunder, da nicht anzeigen die frage nach ns Umlagefähigkeit der Betriebskosten bereitet oftmals Schwierigkeiten, sondern auch der Abrechnungszeitraum oder die Umlageschlüssel bzw. Verteilerschlüssel.

Mehr sehen: Was Tun Bei Haarausfall Bei Frauen Haarausfall…, Erblich Bedingter Haarausfall

Sollte Ihnen deine Abrechnung „nicht richtig“ erscheinen, deshalb tragen sie unverzüglich ihre Einwendungen vor und zahlen sie vorerst zeigen unter Vorbehalt. Es ist sogar häufig ratsam ns Mieterschutzbund (falls Mitglied) oder ns Fachanwalt für Mietrecht kommen sie konsultieren.