WAS WAR HIER BLOSS LOS

» ... Verführt aufs Freundlichste zur Aufmerksamkeit. Zum Hingucken, um zu Entdecken all der Spuren, ns wir an unserem Treiben in der erde hinterlassen, und zu der Einsicht aller Einsichten, das eben gern geschehen folgenlos bleibt.«

Benedikt Erenz, DIE ZEIT

Du schaust: Was war hier bloß los

Diesem Bilderbuch liegt eine bestechende Idee kommen sie Grunde: ns handelnden Personen sind unsichtbar! Aber: sie hinterlassen Spuren. Spuren, die vor dem furchner beginnen, ins wanne und um zu Frühstückstisch führen und dann zur Tür hinaus in den Schnee. Zuerst sind es markierung nackter Füße, dann die by Hausschlappen, schließlich von Stiefeln. Draußen gehen sich Hundespuren dazu, später ns einiger Vögel und natürlich jene Spuren, das Rückschlüsse in das verpflichten der Hauptfigur zulassen. Klar, dass Kinder (aber auch Erwachsene!) ziemlich genau hingucken werden, um nein Detail zu verpassen, denn die Geschichte, ns man hier an der spur ist, verfügen über neben einer Hauptstrang auch kleine Nebenstränge.Ein textloses Bilderbuch, mit von man sich lang beschäftigen kann, das viele Aha-Effekte hervorruft, das zum Kombinieren einlädt - und das Erfolgserlebnisse beschert. Zum Thema angemessen, ist Was war hier bloß los? von Gerda Muller realistisch gezeichnet, wodurch sich ns Handlung bestens verfolgen lässt.


»Ein genialer Gebrauchsklassiker fürs Selberlesen by Bildern.«

Hans ten Doornkaat, NZZ bei der Sonntag

Mehr sehen: Was Ist Der Status Bei Whatsapp Status: 10 Things You Need To Know

by die autor
*
© privatgelände

Mehr sehen: Weiße Wäsche Kommt Mit Schmierflecken Aus Waschmaschine, Grauer Schlamm In Der Waschmaschine

Gerda Muller

Gerda Muller, geboren 1926 an Naarden (Niederlande), studiert zunächst in der Kunstgewerbeschule by Amsterdam, wo ns Studenten aber mitgeteilt wurde, dass außerhalb der Werbung mit Illustrationen nein Lebensunterhalt zu verdienen sei. Dafür machte sie sich aus der 40er-Jahre mit einer Koffer und ihrem Fahrrad auf nach Paris, um bei dem französischen Plakatkünstler paulus Colin kommen sie studieren. Doch auch hier stand das Werbung stets im Mittelpunkt. Dort aber ihr Wunsch, Bücher für Kinder zu illustrieren immer größer wurde, verließ sie das Atelier Colins nach ein Jahr. Sie entschloss sich, nicht als in ihre Heimat zurückzukehren und blieb an Frankreich. Das Möglichkeit, Bücher für Kinder kommen sie machen, bot wir bald: 1951 es begann Gerda Muller beim Verlag Père Castor in Paris Bilderbücher zu veröffentlichen und arbeit danach mit ns Reihe von Verlagen in Frankreich zusammen.