WAS KANN MAN GEGEN ZAHNSCHMERZEN MACHEN HAUSMITTEL

Zusammenfassung

Im Rahmen ns Abschlussarbeit ns Mittelschule es wurde ethnobotanisches Wissen von Heilpflanzen bei der regionen Schaffhausen dokumentiert. Kommen sie wurden 50 Personen, die bei der bauernhof tätig sind, zur antrag von pflanzlichen Hausmitteln befragt. Es zeigte sich, das rund 90 Pflanzen regelmässig angewendet werden - hauptsächlich an Form von Tee und äusserlich wie Wickel. Hauptanwendungsgebiete für das Heilpflanzen in dem privaten Umfeld zu sein Atemwegsbeschwerden, Erkältungen zusätzlich Verdauungs- und Hautbeschwerden. Ns Resultate zu sein vergleichbar mit anderen ethnobotanischen Studien an Laien und Heilpflanzenexperten in der Schweiz. Das zeigt sich, dass forschungsnahes Lernen kommen sie Arzneipflanzen bei der weiterführende schule (Gymnasium, Fachmittelschule) mehrere positive Effekte miteinander verbindet: 1) Hohe Motivation in den Lernenden zum wissenschaftlichen auseinandersetzung mit einer selbstgewählten Thema; 2) nachhaltiger Effekt bei der Gesundheitsbildung, da exemplarisch in einem alltagsrelevanten Thema haben gelernt wird; 3) Dokumentation von lokalem Arzneipflanzenwissen in dem Sinne ein Vorstudie zum weitere Projekte.

Du schaust: Was kann man gegen zahnschmerzen machen hausmittel

Keywords

Household release · Research-based teaching and learning · Tea

Summary

Folk Medicine in the Schaffhausen bereichen - Research-Based Teaching and Learning set a Precedent

In a final project weist high school level medicinal plant knowledge an the bereich of Schaffhausen (northern Switzerland) was documented. In this regard, 50 persons in the agriculture sector to be interviewed regarding ns use des medicinal plants. About 90 types are consistently used, i.e. Largely as tee or compresses. The main field of application von these medicine plants are respiratory, gastrointestinal, and dermatological problems. Ns results space comparable zu other forschung with laypersons und experts in Switzerland. Research-based teaching and learning on medicine plants punkt high school level generates several hopeful effects: i) high motivation zum the students to learn scientific skills concerning a self-chosen topic; ii) sustainable impact on health education with teaching and learning by way des example des a relevant topic; iii) documentation of local medicine plant expertise as a basis for more studies.

Forschungsnahes Lernen

Die schule hat einen Bildungsauftrag zur Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen. Die konfrontation mit pflanzlichen Hausmitteln oder Arzneipflanzen kann in diesem Zusammenhang einer wertvollen zeitungsbeitrag leisten, da das bewusstsein für ns Umgang mit leichten beschwerden und für ns Gesundheitspflege im familiären umfeld geschärft ich werde <1,2,3>. Der direkte bezug zum eigenen geflügelt hilft hier als auch an jedem andere Fach, das intrinsische Motivation der Lernenden für einer Thema zu stärken und damit auch einen nachhaltigeren Lerneffekt kommen sie erreichen.

Auf der Mittelschulstufe importieren die Lernenden in das wissenschaftliche Arbeiten in den weiterführenden hochschulen und universität vorbereitet. Entsprechend werden den studierenden grössere eigenständige Abschlussarbeiten bei Auftrag gegeben, ns genau dieses ziel verfolgen. Forschung im Sinne von wissenschaftlichem Handeln bei einem weiteren Sinne soll by den Lernenden selbst erlebt und reflektiert werden: Forschungsnahes Lehren und lernen (research-based teaching und learning (RBTL)) heisst, ns Studierenden so viel Wahlfreiheiten kommen sie lassen wie möglich und doch den Lernprozess so klar kommen sie strukturieren zusammen notwendig. Zum soll Anregung gegeben werden, dass überhaupt erst eigene Forschungsfragen gestellt, das fachliche Neugierde angezapft und Über der individuelle Forschungsprozess in Gang gesetzt verstehen (Abb. 1) <4>.


a, b Gymnasiasten in Pilesorting (Kategorisierung by Pflanzen) innerhalb Kräutergarten Allerheiligen in Schaffhausen.


*

In den letzten jahren wurden in der Kantonsschule Schaffhausen regelmässig bei den Fächern Biologie und/oder chemie Fragestellungen kommen sie Arznei- und Giftpflanzen in dem Rahmen by Abschlussarbeiten bearbeitet (2012: «Meiden Schlangen ns Geruch von Thymian?», Seraina Wäschle; «Schaffhauser Volksbotanik», Christine Ammann; «Giftpflanzen in dem heimischen Garten», Dominique Vogt; «Johanniskraut in der Allgemeinmedizin», michelle Zimmermann; «Welche einheimischen Wildkräuter und gemüse werden in der kroatischen insel Pag an der küche verwendet?», Eleonora Radev; 2016: «Entgiftung von Gefleckten Aronstabes», Nadja Stübi).

Die Motivation in Themenwahl lüge meist darin, dass bei der Familie ns Schülerinnen und schüler Arzneipflanzen einen gewissen Stellenwert jawohl und sie aus sicht der Patienten bereits eigene Erfahrung bei der anwendungen von Hausmitteln haben. Insbesondere soll nun ns eigene Wissen innerhalb persönlichen nächste site vertieft werden.

In diesem Kontext ist auch die als Basis für diesen Beitrag dienende Abschlussarbeit ende dem jahr 2012 in der Kantonsschule Schaffhausen entstanden. Unter dem Überschrift «Schaffhauser Volksbotanik» hat die Korrespondenzautorin Christine Ammann einer methodisch sprudelt geplante regionale Datenerhebung über pflanzlichen Hausmitteln durchgeführt. Diese beschäftigt wird im attache leicht abgeändert und teile republik aktualisiert wiedergegeben.

Mehr sehen: Welche Hd Sender Kann Man Nicht Vorspulen, Hd+: So Kannst Du Private Hd

Volksbotanik in der regionen Schaffhausen

Ausgangslage

Schon seit wenig tausend Jahren interessiert sich ns Menschheit für das Kraft ns Heilpflanzen. Vorherige stellten diese die einzigen droge gegen krankheit und verletzungen dar. Mit von Einzug der chemischen gesamtdurchschnitt jedoch gerieten sie immer mehr in Vergessenheit, da diese neuen Medikamente zu sein einfacher anwendbar und zeigen oft auch eine sehr schnell und spezifische Wirkung. Doch macht wir heute auch ein gegenläufiger trend bemerkbar, dort das grenzenlose Vertrauen in die synthetischen medizin nicht mehr vorbehaltlos vorhanden ist. Zu gross ist ns Wissensstand der bevölkerung über Nebenwirkungen und Risiken, da sie die Sozialen medien (Internet, Facebook, twitter …) nutzt und sich gegenseitig austauscht. Ns Konsument ist mündig geworden; das wendet wir heute auch sonstiges der natürlichen Kräutermedizin zu. Einmal man die Werbung und das Buchtitel ns Ratgeberliteratur studiert, nachher liegen pflanzliche Hausmittel bei leichten Beschwerden ein weiterer voll in dem Trend. Seltsam Kinder Äußerung gut bei auf heilung mit Hausmitteln wie z.B. Wickel, die bei der Regel auch mit mehrfach Zuwendung associated sind. In manchen fällen können Arzneipflanzen zum sich alleine angewendet bekomme - wie z.B. Bei leichteren Atemwegsinfekten. Ist anders wiederum können wie Ergänzung kommen sie einer bereit bestehenden behandelt eingesetzt werden. Oft treten in korrekter antrag der Arzneipflanzen nein Nebenwirkungen auf. Deshalb haben Kamille, Salbei und Pfefferminze weiterhin einer festen Stellenwert in der Hausapotheke.

Doch wie sieht es nun regional ziemlich konkret mit das heute noch gebräuchlichen Arzneipflanzen wie Hausmittel aus? wie gross die auszusuchen und ns Kenntnis in der Bevölkerung? weil das einige bereich der Schweiz geben sie es schon aktuellere ethnobotanische Untersuchungen, die das lokale verstand und das lebendigen Traditionen dokumentieren, d.h.: Napf <5,6>, Chasseral <7>, Val d"Anniviers <8>, Tessin <9>, Prättigau <10> und Wallis <11>. Für ist anders Regionen wie z.B. St. Gallen ist einer umfassende historische dokumentation (aus zum Jahre 1874) vorhanden <12>.

Für das gewählte Untersuchungsgebiet in der regionen Schaffhausen, zum nördlichsten Kanton ns Schweiz, existiert bereits eine älter Dokumentation von volksbotanischen Wissens. Im Jahr 1928 - mit ns Nachtrag 1953/55 - wurde eine erstmalige Dokumentation durch den Schaffhauser lehrer und Schulinspektor Dr. H.c. George Krummer (1885-1954) erstellt <13>. Georg ergreift hatte wie Mitglied ns Naturforschenden die gesellschaft Schaffhausen seine Beobachtungen zu den lokalen Pflanzennamen und den konkreten Verwendungen das Nutzpflanzen ergänzt mit viel Hinweisen ende der bevölkerung publiziert <14>.

Ausgehend von dieser Erhebung sollte ns aktueller beeindruckend entstehen, wenn und als stark wir die antrag von Arzneipflanzen in den letzten groß 50 jahr verändert hat. Danach Fragestellungen werden dazu bearbeitet:

- was Heilpflanzen heute an der bäuerlichen population der region Schaffhausen zusammen Hausmittel an Gebrauch?

- als (in was Zubereitungsformen und Anwendungen) bekomme die Pflanzen angewendet?

- an welchen beschwerden werden sie eingesetzt?

- Ist einer Wissensunterschied zwischen verschiedenen Altersgruppen festzustellen?

Material und Methoden

Zur Datenerhebung zu sein ausführliche Interviews mit Personen, die in der bauernhof tätig sind, in der bereichen Schaffhausen durchgeführt. Mithilfe einer Fragebogens wurden das Interviews strukturiert. Ns Fragebogen enthielt auch ein Freelisting <15>, in dem die Interviewpartner jahr Pflanzen kostenlos nennen konnten, die sie selbst häufig verwenden. Ausserdem machten sie Angaben über die Zubereitungsformen und ns Anwendungsgebiete (Beschwerden) zusätzlich den anbau oder das Sammeln der Pflanzen. Zu die landsmann miteinander verglichen werden konnten, mussten dies ihren Jahrgang, ihre Geschlecht sowie deine Wohn- und Familiensituation angeben und von ihnen Wissensstand in Bezug auf Heilpflanzen einschätzen.

Als Interviewpartner wäre Personen innerhalb Umfeld der autorin der Abschlussarbeit angefragt, die bei der landwirtschaft tätig waren hagen immer noch sind. Viele stammten das ende der Heimatgemeinde ns Korrespondenzautorin, d.h. Schlatt (TG, direkt in der grenze zum Kanton Schaffhausen), aber auch aus ist anders umliegenden Gemeinden als z.B. Löhningen (SH) oder Thayngen (SH). Nachdem einer Liste das möglichen Personen geschaffen wurde, wurden dies telefonisch kontaktiert. Nicht alle angefragten personen waren bereit für eine Befragung, da sie keine Heilpflanzen verwendeten oder angst hatten, dass sie die anstellung verfälschen, wenn sie einer Pflanze einer Heilwirkung zusprechen, die sie nicht hat. Mit jede einzelne Interviewpartner wurde ein Termin vereinbart, zum die person genügend Zeit ich werde es haben und ein ausführliches Gespräch evolution konnte. Dafür wurden der Wissensstand der der angeklagte dokumentiert und abenteuerliche Geschichten bei Erfahrung gebracht, bei welchen die Interviewten froh über die Kraft das Natur waren. Insgesamt es war 50 landsmann befragt.

Die erfassten scham wurden in einer Excel-Datei eingetragen und mit Pivot-Tabellen ausgewertet. Die daten wurden an sogenannten Use-Reports (Nennungen) erfasst, zusammen sie an der ethnobotanischen forschung üblich sind <15>: eine Pflanze in einer sicher Zubereitung für eine spezifische anwendung zählt als 1 Use-Report (Nennung). Die genannten beschwerden und Zubereitungsformen wurden um zu besseren vergleich mit etc Studien klassifiziert.

Mehr sehen: Rezeptideen: Was Kann Man Mit Minze Machen, Rezepte Mit Minze: So Kannst Du Sie Verwenden

Resultate

Insgesamt es war 90 unterschiedlich Pflanzen aufgezählt, von denen 53 Einzelnennungen sind (Abb. 2). Bei den Befragungen es war ingesamt 259 Use-Reports (Nennungen) erfasst.